Translate

Montag, 11. Juli 2016

Balkan3.0 - Tag3

Geschlafen haben wir beide super. Trotzdem bin ich für den langen Abend recht früh wach. Die Sonne kommt gerade über die Bäume und ich schnappe meine Knipse und ziehe los.
Das kleine Bungalowdorf ist noch total ruhig und ich bin der einzige der schon auf ist.
Schön und ruhig ist es. Der Bach plätschert und die Sonnenstrahlen bahnen sich langsam durch die Äste.
Mietbungalows
unser Heim
Erdgeschoss - Küche und Dusche sind auch vorhanden
Obergeschoss - 4 bequeme Betten
Etwas später erscheint dann auch der Inhaber und seine Frau. Ich quatsche kurz mit ihm und habe das Gefühl, dass er sein kleines Dorf sehr gern hat. Er hofft, dass in Zukunft mehr Gäste kommen.
Zudem nutze ich die Chance, auch im Haupthaus zwei Bilder zu knipsen. Für alle die es interessiert:

Homepage: klick
Lage: klick - 44.393098, 16.981840





Als ich an unserer Hütte zurück bin, ist auch bereits Tommy erwacht. Er scheint auch schon länger auf zu sein und kocht sich bereits Kaffee. Wir schnappen unsere Teller und schmieren uns lecker Brote auf der Bank vor dem Haus.
Ca eine Stunde später sitzen wir auch schon wieder ganz relaxed auf den Mopeds und bewegen uns auf die nächste Sehenswürdigkeit zu. Diese ist nicht weit von uns entfernt. Es sind die kleinen Mühlen Mlinčići kurz vor Jajce. Wir parken Mr White und Mr Black im Schatten eines Baumes und sehen uns die Kleinen genauer an. Ist schon wirklich interessant wie das Wasser durch die vielen keinen Kanäle geleitet wird. Die meisten sind zwar schon völlig zerstört aber Wasser findet bekanntlich immer einen Weg.




Als wir wieder los wollen kommt dann doch der Parkplatzwächter vorbei. Wir sind ganz erstaunt, als uns dieser in einem sehr guten Deutsch anspricht. Gebühr will er keine von uns. Stattdessen möchte er wissen woher wir kommen und wohin war als nächstes fahren. Nach einem ca zehn minütigen Ratsch verabschiedet er sich von uns. Neue Touris sind mit dem PKW gekommen.  ;-)

Die Sonne brennt inzwischen gewaltig vom Himmel. Keine Wolke in Sicht und es hat schon >30°C.
Ich muss gestehen, man schwitzt dann schon ein wenig in der Mopedklamotte.
Das nächste Ziel ist nicht weit. Wir wollen uns den Wasserfall in der Stadt Jajce ansehen. Als wir dort ankommen hat es auch hier nicht viel Touristen. Zuerst wollen wir unsere Mopeds wieder frech im Schatten abstellen und so evtl der Parkgebühr entkommen. Denn auch hier rennt ein Herr in oranger Jacke mit Block und Stift rum. Da kommt ein Einheimischer ums Eck und stellt sich als Jasmin vor. "Hi, Jasmin, Jasmin from Jajce. I help you. Parking here not good. Police".
Stattdessen sollen wir unsere Mopeds 200m weiter neben seinem Stand parken. Erst zweifeln wir ein wenig. Aber dann nehmen wir das Angebot an. Jasmin spricht noch kurz mit dem Parkplatzwächter und dieser möchte jetzt keine Gebühr von uns. Super, passt. Zudem bietet Jasmin an, Solange auf unsere Sachen auf zu passen. Navi und Co verschließen wir trotzdem im Topcase bei Tommy. ;-)
Wir machen uns auf und erkunden den Wasserfall. Immerhin ist er in der Liste von UNESCO.


Später zurück an unseren Mopeds ist Jasmin immer nach artig da und bewacht unsere alten Kisten. Jacken, Helme, ... alles unverändert vorhanden. Als Dankeschön drücken wir Jasmin von Jajce 3KM in die Hand. Das entspricht genau der Parkgebühr die wir sonst hätten zahlen müssen.

Weitere Tagesziele habe ich für heute nicht mehr auf meinem kleinen Zettel. Also brechen wir auf nehmen die Bundesstraße Richtung Mostar. Dort wollen wir uns morgen gleich in der Früh die Legendäre Brücke und den kleinen Altstadtkern ansehen. Wir reihen uns also in die Autoschlange ein und fahren gemütlich vor uns hin. Überholen macht nicht viel Sinn. Ich verstehe nicht warum diese Strecke so beliebt ist. Man fährt hier voll im Autokorso mit. Die Landschaft ist schon super. Vor allem der Teil der parallel zum Fluss Rama und dem Stausee führt. Ab und an stoppen wir für ein Bildchen und nutzen auch das Wasser für eine Spatzenwäsche.



Kurz vor Mostar stoppen wir noch ein mal. Wir packen die Karte aus und suchen nach Markierungen für Campingplätze. In dem Vorort Blagaj sind einige eingezeichnet. Also steht das schon mal fest. Und tatsächlich. Als wir in den Ort einbiegen springen einem schier unzählige Schilder mit Autocamp ins Gesicht. Wir entscheiden uns für den Autocamp Blagaj. Da er den Zusatz Riverside mit im Namen hat. Als wir ankommen werden wir gleich sehr freundlich von zwei Damen in Empfang genommen. Wir können uns gerne erst umsehen und dann entscheiden ob wir bleiben möchten. Der Campingplatz ist nicht sonderlich groß. Ich mag das ja. Der Preis ist auch ok und wir finden einen guten Platz für unsere beiden Dackelgaragen. Also bleiben wir. Noch bevor wir unsere Zelte aufschlagen gönnen wir uns ein Ankommbierchen. Dieses geht sogar aufs Haus.

Abends sitzen wir am Fluss und gönnen uns Abendessen. Und was ist man natürlich in Bosnien? Klar: Cevapcici.

Heute verschwinden wir etwas früher in unseren Zelten. Gute Nacht!


Kommentare:

  1. Wenn ihr schon in Blagaj wart, habt ihr euch hoffentlich das Derwischkloster und die Quelle der Buna angesehen?!?! Ist zwar kein "Must See" - aber wenn man schon mal dort ist ...

    43.257208, 17.902992

    https://lh3.googleusercontent.com/-097IwkZp3fA/VZBiaW3NBqI/AAAAAAAAZrI/wIG0xszWzCsESLaKLopludCriahxEBbFQCCo/s640/P1120757.JPG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Servus Kurt,

      aber selbst verständlich. Alles zu seiner Zeit. Wir sind ja im Ürlöb.
      Ok. Im Kloster waren wir nicht. :-P

      Gruss,
      Tom

      Löschen
  2. Mensch, das ist ja eine schnuckelige Bude. Verrate mir bitte: Wie findet man sowas?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Servus Sonja,
      ich muss gestehen das war reiner Zufall. Ich habe zu Hause gesessen und mir im Google Street View einigee Photo Spheres angesehen. Ich war auf der Suche nach schönen Ortrn/plätzen in BiH. Da bin ich auf den gestoßen und dann stand sofort fest, dass ich dort nächtigen möchte. Der Chef hat mich auch gebeten etwas Werbung bei anderen Mopedfahrern zu machen. Ich denke dem Wunsch bin ich durch meinen Blog gut nach gekommen. ;-)
      Hier der Link zum Photo Spheres:
      https://goo.gl/maps/QadcwNmgUdq

      Löschen