Translate

Montag, 18. Mai 2015

ITT 2015

Letztes Wochenende war endlich das lang ersehnte Internationale Transalp Treffen (ITT) im Vogtland.
Kumpel Tommy kam aus diesem Grund schon Mi Abend zu mir. Weiter ging es dann am Do morgen gegen 8:00. Um 8:30 hatten wir uns mit Manni in Kallmünz verabredet. Zu dritt sind wir dann über Nebenstraßen nach Weiden.
In Weiden trafen wir uns dann mit Bene, Armin und Rene. Und somit war die Gruppe zur Anreise komplett.


Bene hatte eine tolle Tour an der D-CZ Grenze geplant. Es ist wirklich super dort zu fahren. Viele kleine holprige Straßen auf denen nahezu kein Verkehr ist.


Wir vom Frankenstammtisch haben natürlich nicht die offizielle Einfahrt zum ITT genommen. Ups. War auch nicht beabsichtigt. Wir haben uns von hinten über Waldwege in das Gelände eingeschlichen. Angemeldet haben wir uns trotzdem. Und auf dem Weg zum Zeltplatz durften wir eine extra Runde drehen und uns den Begrüßungsschnapps abholen. :-D

Hier mal ein Lageplan von dem super Gelände des ITT:


Unsere Zelte haben wir zügig aufgestellt und uns dann zum Festzelt begeben. Dort gab es dann noch die offizielle Begrüßung und das anschließende Büffet.
Und natürlich Bier. ;-)
Gegen Mitternacht hat sich dann jeder in sein Zelt verkrochen. Fuck war das frisch in der Nacht. Hätte nicht mit so kühlen Temperaturen gerechnet. Am Ende lag ich mit Mopedhose und Fleecejacke im Schlafsack. Das Zelt mit dem "Saustall" davor ist natürlich meine Dackelgarage.




Dafür war ich sehr früh wach und konnten einen super Sonnenaufgang genießen.


Nach dem Sonnenaufgang ging es erstmal warm Duschen und anschließen geschlossen zum Frühstücksbüffet. Jammi war das lecker. Alles da was der Bub mag und braucht.
Anschließend ging es auf zur heute eingetragen geführten Tour. Tour Nr 11. Diese wurde von Piet geplant und trug den Namen "Tour um den Truppenübungsplatz". Und hier nochmal ein dickes DANKE an Piet für die sehr gelungene Tour in CZ.





Zurück von der Tour ging es erstmal zum Festzelt. Feierabendbier tanken und anschließend wieder "Spachteln". 
Später gab es dann noch eine super Band aus Polen. Den Namen hab ich leider schon wieder vergessen. Sie hatten eine tollen, rockigen Sound. Gefiel mir sehr gut.


An diesem Abend ging es dann gleich dick eingepackt in den Schlafsack. So hatte Väterchen Frost erst keine Chance mich zum Schütteln zu bringen.
Sonntag war dann Tour Nr 7 angesagt. Diese wurde von Jörg geplant und hatte einige tolle Schotteretappen im Programm. Ich denke so machen eingestaubten Wanderer hat es nicht gefallen, dass mal eben 19 Mopeds an ihm vorbei kamen. :-)
Auch hier nochmal ein dickes DANKE an Jörg. War echt klasse!





Zurück von der Tour das gleiche Prozedere wie am Tag davor: Bier, Futtern und Spaß im Zelt!

Am nächsten Morgen war dann auch schon Abschied nehmen angesagt. Nochmal fix warm Duschen, Frühstücken und Sachen packen. Heimzu war unser Trupp etwas kleiner. Bene, Rene und ich haben uns gemeinsam auf den Heimweg gemacht. Rene haben wir dann leider verloren. Das war keine Absicht. Sorry nochmal. Gefahren sind wir wieder in CZ Richtung Heimat. In Rozvadov (kurz vor Waidhaus) haben Bene und ich uns dann auch getrennt. Ich bin noch ein kleines Stückchen weiter in CZ und dann bei Waldmünchen über die Grenze. An einem Wirtshaus sah noch den ganzen Trupp aus München sitzen. Stehen geblieben bin ich allerdings nicht. Mein Kater wollte heim. :-P





Fazit zum ITT 2015:

- super organisiert
- Top Gelände auf 730m Höhe
- tolle Bands
- super Touren
- geniales Essen

Mein Dank gehört dem kompletten Orgateam die 2 Jahre ehrenamtlich das ganze Treffen geplant haben. Respekt was ihr da auf die Beine gestellt habt!





1 Kommentar:

  1. Toller Bericht und Bilder, klasse........
    LG Andrea

    AntwortenLöschen